Not_facebook_dislike_thumbs_down1,2 Mrd Benutzer

Nun, wir lesen es überall: Facebook wird heute 10 Jahre alt. Und es sind bereits 1,2 Mrd Benutzer dort aktiv. Und wie toll es ist. Und und und.

Facebook ist 2017 tot?

Ja, auch das war im Januar überall zu lesen. Die junge Generation beschert Facebook derzeit schon länger kein Wachstum mehr. Es sind derzeit noch die 40-60 jährigen, die die Statistiken oben halten.

Aber was passiert mit den Usern, die Facebook den Rücken kehren. Momentan laufen sie zu Twitter, Google+, Instagram usw. Na ja.

Es fehlt Facebook an Geschlossenheit, Offenheit, Transparenz, Übersichtlichkeit, Performance, … das ist ganz schön viel. Aber die „Verbesserungen“, die Facebook seit einer Weile mache, helfen nur den Ads. Nur dem Umsatz von Facebook, dem Shareholder Value. Hat Facebook seine User vergessen? Scheinbar. Ich sehe immer weniger interessante Posts, ich habe immer weniger Einfluss darauf, was ich zu sehen bekomme, die Suche ist seit einem Jahr in einem unhaltbaren Beta-Stadium, usw.

Warum? Ach ja, Facebook ging an die Börse.  Mit einem schönen Fehlstart. Na dann kann man die 1,2 Mrd User erst mal vergessen und kümmert sich um den Aktienkurs.

Facebook ist 2017 fast tot!

Macht Facebook „so“ weiter, wird es immer leichter für einen neuen Anbieter an den Markt zu gehen und Facebook schnell nennenswerte Marktanteile abzunehmen. Dann wäre Facebook in 2017 nichts anderes als heute Studivz oder Myspace oder Werkenntwen. Nein, es wäre nicht tot, aber es würde keine nennenswerte Rolle mehr spielen.

Noch ist Facebook über 100.000.000.000 US$ wert. Aber auch das bröckelt. Mit jedem User, der nicht mehr wiederkommt.

Was kommt nach Facebook?

Wer mich kennt, weiss, dass ich nicht gegen soziale Plattformen an sich bin. Ganz im Gegenteil. Ich mag Social Media gern (sehr gern). Es wir meiner Meinung nach etwas Neues kommen. Etwas, das noch nicht existert.e

Es ist oben ja fast beschrieben. Eine neue Plattform, die schlank, schnell, übersichtlich, offen (wenn es erforderlich ist) und geschlossen (wenn ich es will) ist, eine Plattform, die sich in mein Ökosystem integriert (und nicht abschottet), deren offenen Beiträge in der Suchmaschine meiner Wahl auffindbar sind.

Vielleicht sollte die neue Plattform auch dezentral sein. Aus verschiedenen Gründen. Wie Datenschutz, Kontrolle, Stabilität, Skalierbarkeit, Performance, …und auch wegen der NSA und deren Freunden.

Und dann rotten wir uns zusammen und gehen gemeinsam auf diese neue Plattform 😉  Kommst du mit?

(Bildquelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Not_facebook_dislike_thumbs_down.png)

 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.