… relativ unsicher!

In diesem Artikel beschreibt Michael Kroker verschiedene sicherheitsrelevante Aspekte der gängigen Browser.

Bildquelle: Michael Kroker blog.wiwo.de

Mein Fazit

nach dem Lesen des Artikels: Sicherheit ist relativ. Alle Browser sind relativ unsicher!

Meine Konsequenz

Man sollte für „alles sicherheitsrelevanten Webseiten“ einen getrennten Browser benutzen. Einen der empfohlenen Browser mit verstärkerter Sicherheit. Dort kann ich dann in den Einstellungen mehr verbieten (was im Rest des Netzes evtl hinderlich wäre) oder mehr Plugins installieren etc.

Was ist jedoch für mich sicherheitsrelevant? Banking. OK. Das wird klappen. Shopping (das ist auch meine Kreditkarte gespeichert). Das klappt schon wieder nicht. Diese hübschen Shops benötigen alle Javascript oder Plugins oser Inhalte von 23 verschiedenen Webadressen.

Ich werde mache Shops einfach verlassen müssen. Wenn die keine sicherheitskompatiblen Webseiten bauen können, dann verlieren sie eben Kunden.

 

Link zum Artikel und Bildquelle von Michael Kroker auf wiwo.de
http://blog.wiwo.de/look-at-it/2018/06/07/chrome-firefox-safari-co-welcher-browser-ist-der-sicherste/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.