Social Creation

Mit Oppia.org startet Google ein Projekt, dass dem Begriff „Social Learning“ sicher nahe kommt. Noch fehlt sicher einiges dazu.
Bisher werden  einfache Lernmodule erstellt In einigen Beispielen sind aber bereits kleine Tricks zu erkennen, die andere Systeme kaum bieten: Im Beispiel „Euler“ kann man zum Beispiel in einem Fenster Python programmieren, um die Lösung zu errechnen. Das System erkennt automatisch, ob das Programm das richtige Ergebnis bringt!
Auf Oppia.org kann jeder Lernmodule erstellen, veröffentlichen, als auch fremde Lernmodule übernehmen und verändern.

Natürlich kann jeder alle veröffentlichten Module starten und damit lernen.

Open Source

Google legt nicht nur die CC-Lizenz für Learning-Content als Standard fest, sondern bietet gleich das ganze System als Open Source an. Auf der einen Seite können Entwickler mitmachen und Oppia wachsen lassen. Auf der anderen Seite kann auch ein eigenes System aufgesetzt werden.

Social Learning

zum Social Learning fehlt sicher noch einiges. Eine Lernplattform ist das ganze bei Weitem noch nicht. Aber mit Wave war Google ja schon mal ganz weit (bis heute bin ich der Meinung, dass das Produkt toll war, nur die Anwender noch nicht reif dafür). Vielleicht schafft Google es jetzt Oppia in G+ einzubinden. Dann kann auch Social Learning stattfinden !

Grafischer Editor

Screenshot des grafischen Moduleditors:

Bildschirmfoto 2014-03-04 um 16.38.46

Bildquelle: http://oppia.org

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.