Graph Search

Facebook hat heute „Graph Search“ angekündigt und demonstriert. Der Facebook Graph sind alle Daten und Verknüpfungen innerhalb von Facebook. Das sind 1 Milliarde Benutzer mit 1000 Milliarden Verbindungen. Das ist die Datenbasis von Graph Search.

Graph Search wird als Ergebnis auf eine eingegebene Frage keine Vorschläge für mögliche Antworten bringen, sondern direkt die Daten, Infos, Bilder, die die Antwort darstellen. Das klingt erst einmal gut. Nicht wie Google, sondern wie Wolfram Alpha.

Suchobjekte

Was kann gesucht werden? Zum Start können Personen, Bilder, Orte und Interessen gesucht werden. Dabei kann die Frage intensiven Gebrauch von den Verknüpfungen machen:

„TV shows liked by Software Engineers“

„music liked by people who like Barack Obama“

„restaurants in San Francisco liked by friends from India“

Die Stärke der Daten von Facebook sind die Verknüpfungen und die Eigenschaften der Objekte.

Privacy

Privatsphäre ist natürlich ganz wichtig. Das betont Zuckerberg. Nichts kann gesucht oder angezeigt werden, was nicht freigegeben ist. Also Posts, die nur an bestimmte Personen freigegeben sind, können auch nur von diesen Personen mit der Suche gefunden werden.

Facebook wird meiner Meinung nach einiges in nächster Zeit tun, damit mehr Informationen öffentlich zugänglich sind

keine Websuche?

Damit Graph Search auch Aktienkurse und Wetter anzeigen kann, hat Facebook Microsoft Bing integriert. Bei solchen Fragen werden also die Antworten von Bing eingeblendet. Das ist nicht verwunderlich, denn Facebook und Microsoft haben bereits länger eine intensive Partnerschaft („gemeinsam gegen Google“).

Wann?

Die wichtigste Frage ist jetzt natürlich „wann kann ich …“.

Heute wird die Suche für ein paar hundert User in des USA frei geschaltet. Noch ist es Beta und wird erst nach und nach allen zur Verfügung gestellt. Das klang von Mark Zuckerberg wie eine recht langsames Rollout. Wir müssen wohl Geduld haben.

Bilder von Engaded hier.

1 Comments

  1. Jason Howard Peterson

    Übrigens, tolle WordPress Site Herr Christinck – ECHT!!! Ich glaube wir hätten einige, berufliche Synergien in Zukunft 🙂 Also mir gefällt das nicht – diese Suche mit Facebook – auch wenn ich es mir immer gewünscht habe um bestimmte Sachen wieder zu finden die ich einmal gepostet habe. Ich bin ganz Ihrer Meinung bzgl. die öffentlichkeit der Informationen in Zukunft. Vielleicht ist es an die Zeit gekommen auszusteigen aber dann habe ich 400+ wütende Verwandten und Freunden 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.