So richtig voll war es auf dieser CeBIT nicht. Es waren in den guten Jahren ja auch mehr als doppelt so viele Besucher in Hannover als es vermutlich in diesem Jahr sein werden.

Insbesondere auf vielen traditionellen Business-Ständen herrschte gähnende Leere. Natürlich sind Unternehmen wie Microsoft und SAP belagert. Aber schon bei IBM sah es an manchen Positionen eher nach einer internen Veranstaltung aus.

Was die CeBIT definitv wieder schafft, ist die 16-18 (oder auch bis 25 oder 30 jährigen) Besucher wieder anzulocken. Und zwar mit einer Mischung aus Spielen, Musik und Hightech. Gelegentlich gehen die jungen Besucher auch zu Google oder zu Microsoft … und dorthin wo es große, bunte, chice Werbegeschenke gibt.

Auf der Webciety fand ich es ein wenig enttäuschend, dass enorm viele Aussteller besonders tolle Technik anbieten. Tolle CMS Systeme allein machen eben noch lange kein gelungenen Webauftritt mit Social Media Integration aus. Mir fehlte die Strategie, die Beratung, die Integration, einfach das Gesamtkonzept bei den Anbietern.

Na ja, nächstes Jahr bin ich wieder in Hannover ! Trotz allem. Oder wegen allem?

(live mit dem iPad von der CeBIT gebloggt. Ich bitte die Qualitätseinbußen zu verzeihen!)

2 Comments

  1. Pingback: Fazit: CeBIT Konferenzen & Veranstaltungen | Thomas Christinck

  2. Pingback: Fazit: CeBIT Konferenzen & Veranstaltungen - Social Business - Consulting, Training, Coaching | Social Business – Consulting, Training, Coaching

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.