#prism

Prism – NSA Spähprogramm

Social Business basiert auf einer Vertrauensbeziehung zwischen Firmen, Kunden, Partners und allen anderen Beteiligten: Social Business heißt zu vertrauen. Natürlich kann man das erweitern und sagen, dass jede Art von Business auf Vertrauen basiert. Das Besondere am Social Business ist aber die Kommunikation. Eine freizügige und offene Kommunikation.

Kommunikation und Vertrauen

Manche Kommunikation kann dabei öffentlich stattfinden. Andere Kommunikation findet aber in geschlossenen Räumen statt, zum Beispiel in B2B üblich werden Kommunikationsräume angelegt, die nur von den Beteiligten eingesehen werden können. Und hier wird Vertrauen zwischen den Partnern UND auf die Technik benötigt. Und nun kommt an Tageslicht, dass praktisch keine (digitale) Kommunikation in dieser Welt vor der NSA (und vermutlich anderen Geheimdiesnten) sicher ist. Vor Edward Snowden hatten wir die trügerische Sicherheit, verschlüsselte Kommunikation sei sicher. Jetzt wissen wir es besser. Nichts ist sicher. Gar nichts. Und was bedeutet das für Social Business? Wir brauchen neues Vertrauen!

Transparenz

Und wodurch schaffen wir neues Vertrauen? Durch Transparenz. Das klingt zunächst seltsam, aber trifft den Nagel auf den Kopf. Wir brauchen Transparenz in vielen Bereichen:

  • Was kann die NSA (und auch die übrigen Geheimdienste)?
  • Was tut die NSA? Wer überwacht das?
  • Wann ist Kommunikation sicher und wann nicht?
  • Offene Standards und Open Source Software im Internet
  • Transparenz des Staates und Vertraulichkeit der Informationen des Einzelnen

Nur mit viel Transparenz kann auch Kommunikation langfristig in definierten Räumen stattfinden. Es muss wieder  Vertrauen in die Technik und die Anwendung dieser Technik aufgebaut werden. Schätzungen gehen davon aus, dass es etwa 10 Jahre dauern wird, um Teile des Internet neu zu gestalten.  Wir müssen schneller sein!

Was kann jeder Einzelne tun?

Zunächst informieren. Zwei Quellen seien dem Leser empfohlen: Wikipedia: Globale Überwachungs- und Spionageaffäre Spiegel Online Viele Tipps zum Einsatz von Software und Diensten finden sich auf der Webseite prism-break.org. Im Mai ist in Stuttgart ein Barcamp zu diesem  Themenkomplex geplant: prismcamp.mixxt.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.